Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Deutscher Digitaltag am 19.06.2020 mit Crossiety

12.06.2020

Die Digitalakademie@bw informiert, wie Crossiety die kommunale Krisenkommunikation erleichtert

Die gemeinsame Platform erleichtert uns

Der Digitaltag getragen von der Initiative „Digital für alle“, einem Bündnis von mehr als 25 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Erklärtes Ziel ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Alle Menschen in Deutschland sollen in die Lage versetzt werden, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen. 

Im Rahmen der von der Digitalakademie@bw durchgeführten ganztägigen Digitalkonferenz am Digitaltag nahm Dr. Gerd Kalkbrenner, Crossiety-Projektteam St. Georgen an der Paneldiskussion „BW-Kommunen v. Corona“ teil. Seit dem offiziellen Rollout im Rahmen des Neujahrsempfangs steht der digitale Dorfplatz in St. Georgen zur Verfügung. Mittlerweile tauschen sich über 2.800 der insgesamt 13.093 St. Georgener intensiv über Crossiety aus und haben über 320 offene, geschlossene und private Gruppen erstellt. Insbesondere im coronageprägten Geschehen der letzten drei Monate hat die Kommunikationslösung Crossiety Bürger, Verantwortliche in Rathäusern, Krisenteams, Vereinen, Unternehmen, Schulen, Kindergärten, Nachbarschaften und im Einzelhandel optimal unterstützt. Dr. Kalkbrenner berichtete eindrucksvoll, wie vielschichtig Crossiety die lokale Kommunikation in der Krise unterstützt: Bürger stellen Hilfsangebote ein oder rufen sie gezielt ab, alle sind umfassend über Öffnungen und Schließungen informiert, Handel und Gastronomie machen neue Versorgungsangebote, amtliche Informationen erreichen sofort die Einwohner, kreative Lösungen und Initiativen bekommen Öffentlichkeit. Fazit von Herrn Dr. Kalkbrenner - die gemeinsame Plattform erleichtert uns die Bewältigung der Krise und macht für alle sichtbar - was wir zusammen leisten können. Die Verbundenheit und Nähe über Crossiety vermittelt insbesondere älteren oder alleinstehenden Menschen, dass sie nicht sozial isoliert sind. 

Darüber hinaus präsentierte in einem der Webinare zum Thema „Digitales Ehrenamt und lokales Miteinander stärken“ die Crossiety-Vertriebsverantwortliche Petra Swonke die gegebene Kommunikationsvielfalt. Über den Dorfplatz können Bürger oder Gruppen ihre Neuigkeiten, Veranstaltungen, Diskussionen und Umfragen einstellen. Die Menüpunkte Helfen und Marktplatz bieten perfekte Voraussetzungen für Hilfs-, Kauf- oder Suchangebote. In den offenen, geschlossenen oder privaten Gruppen können Gewerbetreibende, öffentliche Einrichtungen, Vereine oder sonstige Gemeinschaften sich mit Gleichgesinnten austauschen. Der Status „private“ Gruppe ermöglicht Nachbarschaften und Familien ein intensives Miteinander ohne Sichtbarkeit für andere Nutzer. Gern informieren wir Sie ausführlich, wie Crossiety die kommunale Kommunikation perfekt unterstützt.

Die Verantwortlichen der Digitalakademie@bw beim Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart sind begeistert, dass das digitale „Haus“ von 80-100 Teilnehmern fast durchgehend von 11 bis 15.30 Uhr genutzt wurde. Maßnahmen wie der Digitaltag aber auch die seit März gegebenen Einschränkungen durch Corona verdeutlichen eindrucksvoll den Nutzen der Digitalisierung, um das lokale Miteinander sowie soziale Engagement zu stärken.

Zum Nachlesen

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören

gotoMEDIA  |  Spielplatzstraße 19  |  33129 Delbrück  |  Telefon +49 (0) 52 50 / 70 85 - 700  |  E-Mail nfgtmdd

gotoMEDIA
Spielplatzstraße 19
33129 Delbrück
Telefon +49 (0) 52 50 / 70 85 - 700
E-Mail nfgtmdd